Genusswandern Südmontenegro

 vom Naturparadies Skadarsee über die Berge zur Bucht von Kotor

 

 

Sonntag 27. September – Sonntag 4. Oktober 2020

 

 



Der Skadarsee ist ein wahres Naturparadies mit seinen intensiven Blautönen, den üppig- grünen Fjord- und Uferlandschaften, den Auengebieten und im Gegensatz dazu den felsig-schroffen und kargen Felsufern und Insellandschaften Richtung albanische Grenze.

Das grüne Hinterland um den oberen Teil des Sees ‚Crmnica‘ gleicht mit seinen bewaldeten Berghängen, der südlichen Vegetation und den zum Teil verlassenen und oft verfallenen Dörfern und Steinhäusern den schweizerischen Tessiner-Bergtälern. Zwischen Skadarsee und dem Meer erhebt sich das Küstengebirge auf eine Höhe bis zu 1700 müM und alte Verbindungswege führen von der albanischen Grenze im Süden bis zur fjordähnlichen Bucht von Kotor an der kroatischen Grenze. Die Berge erheben sich hier unmittelbar über dem Meer und die Städtchen und Ortschaften sind von venezianisch-mediterranem Charme geprägt. 

Die ersten vier Tage verbringen wir am Skadarsee und übernachten im kleinen Dorf Virpazar in einer familiär geführten Unterkunft.

Auf schönen Wanderungen entdecken wir alte Dörfer in den Bergen und am See. Unterwegs bekommen wir Einblicke in das Leben der Menschen, die auf ihren kleinen Gehöften teilweise noch von Selbstversorgung leben. Nach der Wanderung tuckern wir mit dem Boot gemütlich durch die grünen Fjorde und an den kargen Insellandschaften des Sees vorbei, lassen die müden Beine und die Seele baumeln oder nehmen ein Erfrischungsbad in einer kleinen Bucht. An der nahen Küste entdecken wir die multikulturelle und historisch interessante Stadt Bar und die umliegenden Olivenhaine. 

Am fünften Tag brechen wir auf Richtung Küstengebirge, wo wir auf alten Handelsverbindungen durch Wälder und verlassene Alpen Richtung Nordwesten wandern. Unterwegs übernachten wir in einer Unterkunft in den Bergen. Der Abstieg in die Bucht von Kotor ist überwältigend mit seinen Tiefblicken aufs Meer. Hier schnuppern wir die venezianisch-mediterrane Luft und flanieren durch die schöne Stadt Kotor am Fuss der ‚schwarzen Berge‘. Wir übernachten in einer schönen Privatunterkunft im alten Seefahrerstädtchen Perast am Meer und unternehmen zum Abschluss nochmal eine aussichtsreiche Wanderung mit Rundblicken in die Bucht von Kotor. 

Anforderung an die  Wanderungen : mittlere Kondition für 3-5 stündige Wanderungen.

Die Wege sind nicht exponiert, aber führen durch teils steiniges oder busch-durchsetztes Gelände und erfordern Trittsicherheit. An einigen Tagen besteht die Möglichkeit, individuell gestaltete Ruhetage einzuschalten.

Teilnahmepreis: 1690.- CHF mit Flug / 1390.- CHF ohne Flug

Teilnehmerzahl: 4-12 Personen. Für Kleingruppen von 4-6 Personen wird ein Aufpreis von 150 CHF vorbehalten.

Leistungen:

  • *Flugreise Zürich-Podgorica und retour in Economy Class (inkl. myclimate-Beitrag)
  • Transfers, Gepäcktransport und Bootsfahrten während der Reise;
  • 7 Übernachtungen in Privatunterkünften und HotelotelH, Vollpension (mittags Picknick mit lokalen Produkten oder Imbiss bei lokalen Bauern, Abendessen in gemütlichen Restaurants mit feinen lokalen Spezialitäten) 
  • Eintritte in Nationalparks, Kloster, Museen
  • montenegrinisch-schweizerische Reiseleitung
  • Beitrag zum Unterhalt der Wanderwege und lokale Projekte

(nicht einbegriffen sind Zwischenverpflegung, Getränke, Trinkgelder) 

Hinweise zur Reise :

Nebst den vielen Naturschönheiten Montenegros möchten wir auch Berührungspunkte zur montenegrinischen Bevölkerung, Kultur und Lebensweise schaffen. Aus diesem Grund übernachten wir in familiären Unterkünften und nehmen einige Mahlzeiten bei lokalen Bauern ein oder benutzen nach Möglichkeit öffentliche Verkehrsmittel.

Wer Zeit hat, kann vor oder nach dem offiziellen Reiseprogramm einige Tage am Meer verbringen oder in die wilden Berggebiete im Norden Montenegros weiterreisen. Gerne helfen wir beim Organisieren und vermitteln entsprechende Kontaktadressen. 

*Anreise : Wir verfügen über eine Anzahl vorreservierter Flugplätze mit Montenegro Airlines. Die Anreise ist auch möglich mit Zug und Fähre via Italien oder mit dem Zug via Belgrad. Zeitrahmen: 1-2 Tage. Gerne beraten wir Sie dabei. Zudem gewähren wir einen Nichtfliegerbonus von 50 CHF bei selbständiger Reiseorganisation. 

Versicherung ist Sache jedes Teilnehmers. Wir empfehlen den Abschluss einer Reise- und Annullationskostenversicherung. 

Leitung und Organisation: Judith Schürmann Pobor und Radovan Pobor 




Reiseprogramm

     herunterladen und ausdrucken


Download
Genusswandern Südmontenegro 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 953.3 KB


Anfrage



Fotogalerie