Natur


Ornithologische und landschaftliche Vielfalt in Südmontenegro
 (ausgewiesene ornithologische Fachleitung aus Montenegro und der Schweiz) 

   (Durchführung gesichert)  

 

Sonntag 22.April – Sonntag 29. April 2018

 

Die ornithologische Rundreise führt vom Nationalpark Lovcen mit seinen ausgedehnten Buchenwäldern und karstigen Hochebenen zur Bucht von Kotor und der Meeresküste entlang nach Ulcinj nahe der albanischen Grenze. Nach dem Besuch der für ihre Vogelvielfalt bekannten Salinen fahren wir über die nordalbanische Stadt Shkoder dem Skutarisee entlang ins kleine Dorf Virpazar, von wo aus wir diverse Hotspots in der Umgebung des Sees besuchen.

 

In dieser Jahreszeit sind sowohl Zugvögel zu beobachten, welche auf der Durchreise nach Norden rasten wie auch solche, die in der Region brüten. Nebst den ornithologischen Highlights bietet diese Reise auch Einblicke in die Geschichte und die Lebensrealität der Menschen vor Ort, wie zum Beispiel bei Imbissen bei einheimischen Produzenten.

Anforderungen : Wanderdistanzen bis maximal 4 Kilometer. Wenig Trittsicherheit erforderlich in teils etwas ruppigem Gelände. Übernachtung in  familiären Mittelklassehotels. Die Tour eignet sich sowohl für erfahrene Ornithologen wie auch für Interessierte mit wenig ornithologischen Vorkenntnissen. 

Teilnehmerpreis: 2050.- CHF 



 

Montenegro – ein Paradies für Botaniker und Naturbegeisterte

Botanische Fachleitung Drosera  (www.drosera-web.ch)

 

Sonntag 13. - Sonntag 20. Mai 2018 

 

Kleine Wanderungen führen uns an den Skutarisee, übers Küstengebirge und am Meer entlang. Es bleibt genügend Zeit, um unterwegs unter fachkundiger botanischer Leitung die reiche und vielfältige Pflanzenwelt zu entdecken. Bootsfahrten und Imbisse bei einheimischen Bauernfamilien machen die Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis. 

Teilnehmerpreis: 1980.- CHF



Botanisieren und Wandern im Bergfrühling Montenegros und Albaniens

Botanische Fachleitung botanikexkursionen.ch

 

Samstag 16.- Sonntag 24. Juni 2018

 

Kleinere Streifzügen und grössere Wanderungen  führen durch verschiedene Lebensräume und Höhenstufen im bergigen Grenzgebiet zwischen Montenegro und Albanien. Wir durchwandern unberührte und atemberaubende Landschaften mit Blick auf Komovi - und Prokletijeberge und entdecken dabei die vielfältige Flora der Dinariden an verschiedenen botanischen Highlights. Neben botanischen Eindrücken bekommen wir auch Einblicke in Kultur und Lebensweise der Bergbevölkerung. Die Reise schliessen wir ab an den Ufern des Naturpardieses Skutarisee mit seiner mediterran geprägten Flora.

Anforderungen: Trittsicherheit und Kondition für 3-5 stündige Wanderungen. Nebst Wanderungen mit botanischen Inputs gibt es Tage mit sehr kurzen Wanderzeiten, wo Zeit zum ausgiebig Botanisieren bleibt. Angesprochen sind BotanikerInnen und Naturinteressierte, welche neues über die Pflanzenwelt lernen möchten. 

Teilnehmerpreis: 2090.-CHF